Projekte

2019 – dato:  Prozessoptimierung für IT Security, Governance and Compliance im Bankgewerbe

Prozessoptimierung mit Six Sigma Instrumenten (DMAIC-Zyklus), laufende Verbesserung in Abstimmung mit dem Automatisierungsfortschritt und veränderlichen Anforderungen. Reflexion auf bestehende Issues und closing.  Laufende GAP-Analyse und schließen von bekannten und neuen Sicherheits- und Compliance-Lücken. Schwerpunkt Identity und Access Management und Configuration Management Database (CMDB).

2017-2018 IAM / UAM periodische Kontrollen, Key Control Testing Bank-Gewerbe

Testen von SOX-relevanten und non-SOX relevanten Key-Controls für eine Bank, Evaluierung der Testergebnisse.  Teilverantwortung für das Aufagbengebiet user and access management und information management als control area unter Leitung eines Projektleiters. Gap-Analysen, Governance and Compliance Testing, Sarbanes-Oxley-Act, BAIT

Umstellung Sachkontenrahmen SKR 03 auf SKR 51 mit Kostenstellen- Kostenträgerrechnung 2014

Wechsek des Sachkontenrahmens zur SKR 51 für das KFZ-Gewerbe: Adaption des Warenwirtschaftssystem auf die neue Konten- und Kostenstellenstruktur, Anpassung der Auswertung, Sicherstellung Vorjahresvergleichsmöglichkeiten, Schulung, Workshops, Custumising, Koordination, Planung etc.Projekte

2013 / 2014

Anpassung des MPLS-Netzes an neue Geschwindigkeit, Aussschreibung Angebotsvergleich etc., Outsoucing EDV-System Lohnbuchhaltung als ASP-Lösung. Anpassung Liquiditätsberechnung von Bottom up nach top down Planung, Planungsrechnung, Quartalsreports etc.

Einführung Teilkostenrechnung und Bankenreporting 2016

Anpassung eines DATEV-Systems mit Kosten- und Leistungsrechnung zur Ausgabe eines Kostenstellen- Kostenträger-Tablots. Umwandlung des Tablots in Excel zu einer Deckungsbeitragsrechnung auf Teilkostenbasis. Einführung und Erstellung einer Planungsrechnung, Einführung unterjährige Bilanz und GuV zum Zwecke eines quartalsweisen Bankenreportingss (Elektroinstallationsbetrieb)

 

[read more=“mehr“ less=“weniger“]

  • Umstellung Firmennetzwerk von je einem Einzelserver pro Filiale (12) auf einen Zentralrechner. Anbindung der Filialen mit Standleitungsnetz, Ausschreibung, Vergabe, Umsetzung als Projektmanager; Änderung des Warenwirtschaftssystem, Ausschreibung, Planung, Koordination, Migration, Systemparametrisierung auf die Firmenbedürfnisse insbesondere der betriebswirtschaftlichen Auswertungen fürs Controlling / Rechnungswesen. Dauer 12 Monate in Teilzeit

  • Einführung Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung. Systemanpassung und Adaption der finanzwirtschaftlichen Auswertungen (Customising). Mitarbeiterschulung, Anpassung Auftragsbearbeitung. Dauer: ca. 6 Monate in Teilzeit

  • Einführung Verkaufssteuerungsprogramm (CRM) mit Telefonieanbindung (Datenübernahmeschnittstelle), Parametrisierung der Wiedervorlagezeitspannen, Erstellung von Auswertungstablots, Schulung Mitarbeiter Dauer: etwa 2 Monate in Teilzeit

  • Einführung der Werkstattzeiterfassung über das Warenwirtschaftssystem (ERP). Vorgabe der Auswertungsparameter, Installation und Anbindung der Terminals, Einstellung und Pflege des Systems, Schulung von Mitarbeitern, Übergabe der Pflegearbeiten an Sachbearbeitung, Überwachung. Dauer ca. 2 Monate in Teilzeit

  • Erweiterung des Warenwirtschaftssystem auf zweite Automobilmarke (HONDA), Festlegung von Schnittstellenerfordernissen, Klärung der Schnittstellendefinitionen, Schulung der Mitarbeiter, Überwachung der Funktionalität. Dauer etwa 2 Monate in Teilzeit

  • Umstellung des EDV-WAN Netzwerks auf MPLS mit höheren Bandbreiten. Ausschreibung, Angebotsvergleich, Vergabe, Umsetzung, Dauer etwa 3 Monate in Teilzeit

  • Vorbereitung der Datenbank für Direktmarketing; Douplettenabgleich; Satzaufbau, automatische Wiedervorlagen für Service, HA, AU. Erinnerungsschreiben und Aussendeturnus festlegen, Mitarbeiterschulung, Koordination Druckhaus, Definition Datensätze, Pflichtfelder usw. Dauer: ca. 4 Monate in Teilzeit

  • Einführung einer MySQL Individuallösung zur Konzernrechnungslegung, insb. Konsolidierung, Standortvergleich, Zugang für Kreditinstitute zum Abruf von Daten, Plausibilitätsprüfungen. Erstellung Pflichtenheft, Ausschreibung, Angebotsvergabe an Freelancer, Schulung, Test usw. Dauer etwa 6 Monate in Teilzeit

  • Einführung eines Liquiditätsplanung auf Excel-Basis bottom up. Dazu Einführung Windows Server mit Citrix Festlegung von Hierarchieebenen, Bedarfsanalyse, Benutzerrechtevergabe, Schulung der Mitarbeiter, Veranstaltung von Workshops, Vernetzung der Exceltabellen für übergreifende Auswertungen. Erstellung der Excel-Eingabemasken, Formelerstellung, Funktionsprüfung. Dauer etwa 3 Monate in Teilzeit.

  • Einführung einer Intranetlösung (Individual-Programmierung durch einen Freelancer, Pflichtenhefterstellung, Angebotseinholung, Vergabe, Überwachung Umsetzung, Schulung Mitarbeiter etc. Dauer etwa 2 Monate in Teilzeit

  • Erweiterung des MPLS Netzes auf höhere Bandbreiten, Ausschreibung, Umsetzung etc. Dauer etwa 1 Monat in Teilzeit (12 Filialen)

  • Vorbereitung der Datenbank für Direktmarketing; Douplettenabgleich; Satzaufbau, automatische Wiedervorlagen für Service, HA, AU. Erinnerungsschreiben

  • Einführung eines Gebrauchtwagenmanagementsystems mit Schnittstellen zum Warenwirtschaftssystem und zu online Börsen. (12 Filialen) etwa 2 Monate in Teilzeit

  • Einführung CTI – Anbindung CRM-System an Telefonanlage, Ausschreibung Telefonanlagen, Schnittstellenkoordination zum EDV-System, Installation TAPI-Treiber, Schulung Mitarbeiter. Installation Hotline (extern) für Anrufüberlauf und Dauer etwa 2 Monate in Teilzeit (12 Filialen)

  • Ausschreibung eines Mietwagenverwaltungsprogrammes auf HTML-Basis nach selbst erstelltem Pflichtenheft, Auftragsvergabe, Einführung des Systems, Schulung, Parametriserung des Systems. Dauer etwa 2 Monat in Teilzeit (12 Filialen)

  • Terminplaner Werkstatt – Outsourcing aus ERP zur Vereinfachung und leichteren Verwendung durch die Anwender; Pflichtenheft, Ausschreibung, Test, Einführung ca. 2 Monate in Teilzeit

  • Treuemailing: Aussendung von Anschreiben zur Besuchsmotivation von Stammkunden, hoch-individualisiert mit persönlichem Ansprechpartner mit Bild, ca. 20.000 Aussendung in mehreren „Wellen“; Responsequote: etwa 10 % Kaufquote etwa 3 % (Automobile); Dauer: etwa 4 Monate in Teilzeit

  • Umstellung des Kontenrahmen von SKR 03 auf SKR 51 (KFZ-Branchenkontenrahmen), Sicherstellung der Schnittstellen zu 4 Automobilherstellern, Vorbereitung der Auftragsverwaltung, Parametrisierung der Auswertungen. Sicherstellung der Vergleichbarkeit von Vorjahreszahlen. Schulung der Fibu-Mitarbeiter auf den neuen Kontenrahmen und diverse Kostenrechnungsmerkmale, Aufteilung von Umstellungsaufgaben und Koordination der Ergebnisse, Veranstaltung von Workshops usw. Dauer 8 Monate in Teilzeit

  • Einführung von Microsites zur Bewerbung von Mietwagen und Werkstattleistungen. Pflichtenheft, Festlegung von Keywords, Ausschreibung, Vergabe, Überwachung der Ergebnissse, Controlling des Erfolgs mit Adaption der Google-Einstellungen in Adwords. Dauer etwa 3 Monate in Teilzeit.

  • Parametrisierung DATEV-System zur automatischen Umwandlung der Summen- und Saldenliste in unterjährige Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung, ebenso Anpassung des DATEV Kostenrechnungssystems

  • für Einführung Deckungsbeitragsrechnung auf Teilkostenbasis. Einführung integrierte Planungsrechnung auf Excel-Basis sowie turnusmäßiges Bankenreporting und Liquiditätsplanung. Dauer etwa 3 Monate Vollzeit.

[/read]